Presse
Presse


Telefon
Kontakt


I
Impressum
Aktuell

Seminare

---------------------------------------------

Wochenendseminar

„Anthroposophische Meditationen über das Wesen des Menschen“

Meditationsseminar mit Markus Buchmann und Ulrike Wendt

Freitag, 18. bis Sonntag, 20. November 2022

auf dem Quellhof, 74592 Kirchberg/Jagst

Im Mittelpunkt des Seminars wird ein Meditationsspruch von Rudolf Steiner stehen, der helfen kann, sich immer tiefer mit seinem eigenen Wesen zu verbinden und auch in schwierigen Zeiten Kraft und Stärke in sich aufzubauen.
Die gemeinsame Arbeit beinhaltet eine Einführung in das Wesen der Meditation und in verschiedene Meditationstechniken, die in Beziehung zu Imagination, Inspiration und Intuition stehen.
Das Seminar ist geeignet für alle Menschen, die am Thema Meditation Interesse haben und sich auf einen inneren Weg einlassen wollen.

Weitere Informationen:
Gott von Angesicht zu Angesicht schauen (PDF)

Anmeldung:
www.quellhof.de

---------------------------------------------

Wochenendseminar

„Meditieren für die Not der Zeit – wie werde ich wirksam?“

Freitag, 20. bis Sonntag, 22. Januar 2023

auf dem Quellhof, 74592 Kirchberg/Jagst

Meditation gilt als eine Möglichkeit, um zur Ruhe zu kommen, die innere Entwicklung zu befördern und spirituelle Erkenntnisse zu erlangen. Aber es gibt es noch weitere Ebenen zu entdecken und zu erobern.
In einer so herausfordernden Zeit wie der unseren kann es zu einem Bedürfnis werden, die der Meditation entkeimende Menschenkraft nicht nur für die eigene Seelenentwicklung zu gebrauchen, sondern der Welt zur Verfügung zu stellen. Können wir das? Dürfen wir das? Welche Methoden und Wege gibt es, eine solche Arbeit, alleine oder gemeinsam, in einer förderlichen Weise zu begründen? Und kann die Eurythmie mit ihren kraftspendenden Gesten und Bewegungen eine ergänzende Brücke dabei sein?
Im Seminar wollen wir Übungen machen und Wege ausprobieren, wie Meditation und Eurythmie zu einer weltfördernden, wirksamen Kraft der Verbindung zwischen den Welten beitragen können.

Informationen:


Anmeldung:
www.quellhof.de

---------------------------------------------

Vortrag und Gespräch

Dienen Waffen dem Frieden? Eine Verzweiflung mit Ausblick


Montag, 20. Februar 2023
im Forum 3, Stuttgart

Der Ukrainekrieg ist eine menschliche und völkerrechtswidrige Grenzüberschreitung. Er kann auch nicht dadurch gerechtfertigt werden, dass andere – und auch westliche – Staaten ebenso völkerrechtswidrige Kriege führen und geführt haben. Kann durch Parteinahme und Waffenlieferungen Frieden werden? Das ist ein Widerspruch in sich – und doch: Ohne westliche Waffenlieferungen wäre die Ukraine schon untergegangen. Und es geht dabei nicht nur um die Ukraine als Staat, es geht um die Menschen, die dort leben, und denen genommen werden soll, was sie als die Grundlage ihres Lebens verstehen: ihre Freiheit.
Können wir uns dieser widersprüchlichen, verzweifelten Fragestellung überhaupt entziehen, sind wir nicht hineinverwoben in das Schicksal der Ukraine, indem wir über Waffenlieferungen entscheiden? Und wie entscheiden wir uns hier selbst, wie denken wir über diese Fragen – als einzelne Menschen, heute, an dem Platz, an dem wir selber stehen?

Weitere Informationen:
Forum 3, Gymnasiumstraße 21, 70173 Stuttgart Anmeldung:
www.forum3.de

---------------------------------------------

Wochenendseminar

„Anthroposophische Meditationen über das Wesen des Menschen“

Meditationsseminar mit Markus Buchmann und Ulrike Wendt

Freitag, 3. bis Sonntag, 5. März 2023

Zwischenraum für Begegnungen, Maximilianstr. 16, 67433 Neustadt/Weinstraße

Im Mittelpunkt des Seminars wird ein Meditationsspruch von Rudolf Steiner stehen, der helfen kann, sich immer tiefer mit seinem eigenen Wesen zu verbinden und auch in schwierigen Zeiten Kraft und Stärke in sich aufzubauen.
Die gemeinsame Arbeit beinhaltet eine Einführung in das Wesen der Meditation und in verschiedene Meditationstechniken, die in Beziehung zu Imagination, Inspiration und Intuition stehen.
Das Seminar ist geeignet für alle Menschen, die am Thema Meditation Interesse haben und sich auf einen inneren Weg einlassen wollen.

Weitere Informationen:
Gott von Angesicht zu Angesicht schauen (PDF)

Anmeldung:
Katharina Knipping
Telefon 06321/9252077

---------------------------------------------

Sommerseminar

„Eurythmie und Bildekräfteforschung: Die sieben Planeten“


Mittwoch, 23. bis Sonntag, 27. August 2023

auf Hof Michael/Endeholz bei Eschede

Im Seminar ist Gelegenheit, sich mit den sieben eurythmischen Planetenbewegungen als Kraftgesten vertraut zu machen. Einer grundlegenden Einführung in die Gesten folgt die Beobachtung ihrer Wirkung im Ätherischen und im Seelisch-Geistigen, einzeln und in Beziehung zueinander. Das methodische Vorgehen dabei gründet in der Bildekräfteforschung.

Weitere Auskünfte und Anmeldung:


Die sieben Planeten (PDF)

---------------------------------------------

Kontinuierliche Mitarbeit als Dozentin für Eurythmie im Fernstudium Waldorfpädagogik in Jena

www.waldorf-fernstudium.de

Aufführungen

Aktuell / Neues Projekt 2021/22


Et exspecto – In Erwartung…
Ein Tanz auf der Schwelle gegen die Widerstände der Zeit


Botho Strauss: Monolog der Lotte aus dem Theaterstück „Groß und Klein“
Darin verwoben weitere Texte und eine musikalische Collage mit Elementen u.a. aus Sofia Gubaidulina: „Et exspecto“, Sonate für Bajan Solo
Sprache und Schauspiel: Christiane Görner
Eurythmie: Ulrike Wendt
Akkordeon: Marko Ševarlić
Konzeption und Stückentwicklung: Christiane Görner und Ulrike Wendt
Musikalische Bearbeitung und Improvisationen: Marko Ševarlić
Coaching: Jörg Andrees
Kostüm Eurythmie: Marcel Zaba

Über das Projekt:
Lotte in Erwartung - Menschwerden auf der Schwelle

Die Bühnenfigur der Lotte schuf der Dichter und Dramatiker Botho Strauss in den 1970er Jahren: „Groß und klein“ war damals ein viel gespieltes Theaterstück. Lottes Wesen ist heute aktueller denn je: In ihrem großen Monolog ist sie eine Suchende, ein Mensch auf der Schwelle – mit Menschlichem wie mit Göttlichem ringend. Der Verlust von Beziehungen, die den Alltag gestaltet haben, das Ausgeliefertsein an das seelische Eigensein und endlich die Konfrontation mit der Realität des Geistigen: Lotte wird darin zum Bild und Spiegel der Konflikte und Säumnisse des modernen Menschen.

Sprache, Eurythmie und Musik machen Lotte in ihrem Denken, Wollen und Fühlen sichtbar, erfahrbar, fühlbar. Für Christiane Görner, Ulrike Wendt und Marko Ševarlić ist es ein stets neues Abenteuer, aus ihren jeweiligen künstlerischen Mitteln heraus diese Figur gemeinsam zur Erscheinung zu bringen. Im Dialog mit den Zuschauenden entwickeln wir uns und unser Stück weiter und suchen neue Zugänge zum Geheimnis des werdenden Menschen in Lotte – und in uns selbst. Voller Freude und in Erwartung - ET EXSPECTO…

Aufführungen:

19.11.2021 Goetheanum Dornach
12.1.2022 SCALA Basel
16.1.2022 Rudolf Steiner Haus Hamburg
8.7.2022 Anthroposophisches Zentrum Kassel
Weitere Termine in Verhandlung

Anfragen und Buchungen an info@ulrikewendt.eu

---------------------------------------------


Aus den vergangenen Produktionen:


Beste Freundinnen (2015-2018)

u.a. Ausschnitte aus: Beste Freundinnen — Eurythmie mit Charme: Ein heiter-spritziges Programm mit Chansons und Liedern aus den 1920er bis 1950er Jahren

Beste Freundinnen auf youtube.com
Details siehe www.studiob7.eu


Blut.Spuren (2014)


Elektra und Klytämnestra – zwei starke Frauen aus der Antike. Mörderin die eine, Rächerin die andere sind sie ausgeliefert ihrer Polarität, an der sie triumphierend scheitern. Beide haben ihre eigene, vielschichtige Biografie, aus der es innerhalb des unauflösbaren archetypischen Konfliktes kein Entrinnen gibt. Würde die Tragödie heute anders ausgehen?
Bewegung und Wort werden im neuen EurythmieTheater von Studio B7 auf vielfältige Art miteinander in Beziehung gesetzt und machen so die unterschiedlichen Schichten der seelischen Dramatik erfahrbar.


Ilse Aichinger - Erstes Semester (2014-2018)


„Erstes Semester“ von Ilse Aichinger war 2018 bei der Internationalen Fachkonferenz der Sektion für Redende und Musizierende Künste vom 2.-6. April 2018 am Goetheanum in Dornach zu sehen.

Ex especto
Et exspecto
Beste Freundinnen
Beste Freundinnen
Klytaemnestra-und-Elektra-II
Klytaämnestra und Elektra
Ilse Aichinger - Erstes Semester
lse Aichinger – Erstes Semester